Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier
Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier

Spielberichte Rückrunde:

Spiel Nr.12/08.03.2015 Nachholspiel aus der Vorrunde:

ESV Waldshut-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 3-3 (Tore Hanne Wiederkehr, Selina Eichhorn 2x)

 

Mit denkbar ungünstigen Voraussetzungen ging es am Sonntag mittag zum Nachholspiel nach Waldshut. Am Freitag abend hatten wir im Abschlusstraining etliche verletzte, angeschlagene und erkrankte Spielerinnen, passend zur gesamten Vorbereitung. Was dann aber die Mädels auf dem tollen Kunstrasenplatz in Waldshut (Eschbach) an Einsatz und Wille zeigten, war aller Ehren wert. Der ESV hatte tags zuvor noch die Sportfreunde Eintracht Freiburg mit 7-2 nach Hause geschickt und war als Tabellenvierter in der Favoritenrolle. Die lange Anfahrt von 2 Stunden machte sich nicht bemerkbar, schon nach 5 Minuten die Führung durch einen schönen Schuss von Hanne Wiederkehr. Sie verwandelte eine Flanke von der rechten Seite mit einer Direktabnahme unhaltbar ins Toreck. Danach kam der ESV jedoch in Fahrt und konnte mit schnellem Spiel unsere Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen. In der Phase des Spiels standen wir zu tief und ließen dem Gegner zuviel Platz, so war der Ausgleich durch einen klaren, aber unnötigen Foulelfmeter und die Führung mit einem Schuss ins Eck die logische Folge. Bis zur Halbzeit war der ESV weiter überlegen, wir konnten aber mit  gelegentlichen Kontern und Einsatz gefallen. In der Halbzeitpause waren mehrere Spielerinnen deutlich angeschlagen, Sophia W. konnte gar nicht mehr spielen, dazu ein 1-2 Rückstand gegen einen guten Gegner. Wir schworen uns ein,  nicht kampflos nach Hause zu fahren, alles zu probieren und stellten innerhalb der Mannschaft um. Entweder hat uns der ESV unterschätzt oder die einheimischen Mädels waren vom Spiel am Tag zuvor noch etwas müde, jedenfalls war die 2.Halbzeit ausgeglichen. Das Spiel wogte hin und her bis schließlich Selina mit einem unserer schnellen Konter den Ausgleich erzielen konnte. Es gab auf dem kleinen Kunstrasen viele Zweikämpfe, aber auch spielerisch war die Partie durchaus ansehnlich. 10 Minuten vor Schluss dann der Tiefschlag durch einen weiteren unnötigen Elfmeter, welcher vom ESV sicher verwandelt wurde. Unter normalen Umständen wäre das die Entscheidung gewesen, jedoch nicht an diesem Tage. Die Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen, versuchte weiter Bälle zu erobern um nochmals eine Torchance zu bekommen. Und tatsächlich brachte kurz vor Schluss ein schneller Konter über Selina den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich, der Ball kullerte mit etwas Glück über die Linie. Kurz darauf war Schluss und wir konnten uns über einen verdienten Punktgewinn freuen. Die Mannschaft hat sich selbst belohnt und gezeigt was mit Einsatz und Willen alles möglich ist, eine tolle Teamleistung. Den langen Rückweg konnten wir mit einem kurzen Stopp im Mäcces müde und zufrieden antreten. Gespielt haben: Sophia Häberle,Larissa Walter,Alexandra Lais,Luisa Krämer,Monja Anselm,Laura Muley,Rebecca Günther,Franziska Lais,Hanne Wiederkehr,Selina Eichhorn,Annika Spanjer,Tina Bock,Sophia Walzinger

 

Rückrunde:

 

Spiel Nr.13/14.03.2015 SV Wollbach-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 0-1 (Tor Selina Eichhorn)

 

Am Samstag mittag ging es zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Wollbach. Und wie so oft sind die nach der Tabelle vermeintlich leichtesten Spiele mit die schwersten. Wir waren Favorit, haben den Gegner auch nicht unterschätzt, kamen jedoch in der 1.Halbzeit mit dem Hartplatz und der rustikalen Gangart der Wollbacherinnen nicht klar. Schon nach 4 Minuten die größte und einzige 100% Torchance für Wollbach, Sophia im Tor verhinderte die Führung mit einer tollen Parade. Ansonsten kein fussballerischer Leckerbissen, viel Kampf und Krampf. Wollbach zeigte eine gute Einstellung und machte uns das Leben schwer, es gab viele Zweikämpfe aber kaum Torchancen auf beiden Seiten. In der Halbzeitpause versuchten wir den Mädels zu vermitteln, dass sie die Bedingungen nun endlich annehmen müssen, ebenfalls gab es eine Umstellung, welche sich in der 2.Halbzeit bezahlt machte. Wir wurden stärker und haben das Spiel allmählich kontrolliert. Hinten standen wir nun sicherer und vorne hatten wir deutlich mehr vom Spiel, auch einige Torchancen. Eine davon konnte Selina nach Pass von Monja im Alleingang nutzen, später gab es noch 2 Lattentreffer von Selina, das Spielgeschehen hatte sich in die Wollbacher Hälfte verlagert. Am Ende waren wir genau dieses eine Tor stärker, mehr jedoch nicht. Aber wie schon gegen Waldshut zeigte die Mannschaft wieder Ihren Willen und Teamgeist. Gespielt haben: Sophia Häberle, Monja Anselm, Luisa Krämer,Alexandra Lais, Hanne Wiederkehr, Rebecca Günther,Larissa Walter, Franiska Lais, Selina Eichhorn, Annika Spanjer, Emma Weide, Liliane Braunstein, Diandra Herzog, Chiara Seger, Saskia Vogel

 

Spiel Nr.14/18.03.2015 SG Mahlberg-Orschw./Friesenh.-SC Freiburg/U14 1-4 (Tor Selina Eichhorn)

 

Bei bestem Wetter konnten wir Mittwochabend die B-Mädels des SC Freiburg zum Heimspiel begrüßen. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse wollten wir das Hinspielergebnis (6-1 für den SC) verbessern, was am Ende mit einem 1-4 auch gelungen ist. Naturgemäß bestimmte der Tabellenführer aus Freiburg das komplette Spiel und ließ uns nur wenig Möglichkeiten zur Entfaltung. Allerdings haben unsere B-Mädels über die volle Spielzeit sehr diszipliniert verteidigt und versucht das Kombinationsspiel der Freiburger Mädels zu unterbinden. Das 0-1 entstand nach einer Unaufmerksamkeit über die rechte Seite, beim 0-2 schaute unsere Torhüterin Sophia gegen die tiefstehende Sonne und konnte den Ball leider nicht festhalten, ansonsten ein durchaus annehmbarer Spielstand zur Halbzeit. In der 2.Halbzeit gab es ein ähnliches Spiel, der SC versuchte durch Spielverlagerung über die rechte oder linke Seite unseren Mittelfeld und Abwehrriegel zu umgehen, unsere Mädels hielten ordentlich dagegen und versuchten ebenfalls zu verschieben. Beim 0-3 haben wir es verpasst einen Schuss an der Strafraumgrenze zu blocken, ansonsten konnte sich Sophia im Tor mehrmals hervorragend auszeichnen. Dann gab es großen Jubel beim heimischen Anhang, Selina Eichhorn (kam wg.Praktikum erst zur 2.Halbzeit) blieb es vorbehalten den Ehrentreffer zu erzielen, dies gelang ihr auch schon beim Hinspiel in Freiburg. Einen langen Ball konnte sie im Sprint erlaufen, ließ 2 Abwehrspielerinnen incl. Torhüterin des SC stehen und schob den Ball mit links gekonnt ins Tor, ein wirklich toller Anschlusstreffer zum 1-3. Der SC konnte später noch das 1-4 erzielen, dann pfiff der gut leitende Schiedsrichter Andrusch die Partie ab. Fazit: Der SC Freiburg wurde seiner Favoritenrolle gerecht, wir können mit der gezeigten Mannschaftsleistung ebenfalls zufrieden sein. Gespielt haben: Sophia Häberle, Luisa Krämer, Alexandra Lais, Liliane Braunstein, Laura Muley, Rebecca Günther, Franziska Lais, Monja Anselm, Diandra Herzog, Annika Spanjer, Larissa Walter, Emma Weide, Selina Eichhorn, Hanne Wiederkehr

 

Spiel Nr.15/21.03.2015 SG Mahlberg-Orschw./Friesenh.-PTSV Freiburg 0-0

 

Nach dem Mittwochsspiel gegen den Tabellenführer SC Freiburg, kam der Tabellenzweite zum ersten Heimspiel nach Friesenheim. Es entwickelte sich ein Spiel, welches vornehmlich im Mittelfeld stattfand. Beide Teams hatten mit dem großen Platz etwas Probleme, Torchancen waren auf beide Seiten absolute Mangelware. Das 0-0 zur Halbzeit war das logisches Ergebnis, ähnlich ist auch die 2.Halbzeit verlaufen. Die Abwehrreihen standen auf beiden Seiten sehr gut, der PTSV hatte mit einem Freistoss an die Latte die beste Chance des Spieles. Am Ende jedoch ein alles in allem gerechtes Unentschieden, mit welchem wir absolut zufrieden sein können, ist der PTSV doch der direkte Verfolger des SC Freiburg und hatte im Schnitt ältere Mädels am Start. Nach einer holprigen Vorbereitung und einem wirklich schwierigem Auftaktprogramm (in 6 Wochen die Tabellenteams von Platz 1-6 als Gegner) sind wir auf dem richtigen Weg, dazu 19 (!!) Mädels im letzten Training, klasse weiter so....dranbleiben. Gespielt haben: Sophia Häberle, Luisa Krämer, Alexandra Lais, Liliane Braunstein, Laura Muley, Rebecca Günther, Franziska Lias, Monja Anselm, Diandra Herzog, Annika Spanjer, Larissa Walter, Emma Weide, Selina Eichhorn, Hanne Wiederkehr

 

Spiel Nr.16/28.03.2015 SC SAND U14-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 0-1 (Selina Eichhorn)

 

Eine Big Point landeten unsere Mädels beim Auswärtsspiel in Sand. Gegen den Tabellennachbarn und Verfolger gab es einen 0-1 Sieg. Die Sander Mädels legten los wie die Feuerwehr und bestimmten in den ersten 15 Minuten das Spiel, wir waren leider etwas verschlafen. Bei einem Freistoss an den Pfosten hatten wir auch noch das notwendige Glück. Als diese Phase jedoch überstanden war, wurden wir gleichwertig, hatten die eine oder andere Torchance und konnten die Zweikämpfe ausgeglichen gestalten. In der 2.Halbzeit wurde unsere Offensive durch die Einwechslung von Selina gestärkt, diese war in der 1.Halbzeit noch beim Schulausflug. Unsere Abwehr um Luisa stand nun sehr sicher und ließ kaum Torchancen zu. Bei einem Angriff über die linke Seite setzte sich Selina gegen 3 Abwehrspielerinnen durch und schob den Ball an der Torhüterin vorbei ins Netz zur 0-1 Führung. Die restliche Spielzeit arbeitete das gesamte Team für den Auswärtserfolg, auch unser Neuzugang Leonie Frank (vom SC Kappel) brachte sich in ihrem 1.Spiel gut ein. Nach dem Schlusspfiff gab es großen Jubel, ein guter, cleverer Auftritt unserer Mädels, gegen die nicht entäuschende, technisch gewohnt guten Mädels vom SC Sand. Gespielt haben: Sophia Häberle, Luisa Krämer, Franziska Lais, Liliane Braunstein, Laura Muley, Rebecca Günther, Monja Anselm, Diandra Herzog, Annika Spanjer, Larissa Walter, Leonie Frank, Selina Eichhorn, Hanne Wiederkehr, Sharon Schuh

 

Spiel Nr.17/04.04.2015 SG Mahlberg-Orschw./Friesenh.-SF Schliengen 2-2 (Tore: Monja Anselm,Selina Eichhorn)

 

Bei ungemütlichem Regenwetter gelang unseren B-Mädels ein Punktgewinn gegen den "heimlichen" Tabellenzweiten SF Schliengen. In einem jederzeit fairen, aber umkämpften und spannendem Spiel gab es einiges zu sehen, auch etliche Torchancen.

Die Schliengener haben bislang erst 2xverloren und nur 10 Gegentore bekommen, desweiteren das Hinspiel mit 2-1 gewonnen. Die Partie begann ausgeglichen, schon in den ersten Minuten konnte man erkennen, dass es kein einfaches Spiel werden wird, die Schliengener hatten überwiegend ältere Mädels am Start und waren körperlich dementsprechend präsent. Die stets gefährliche Gästestürmerin Mandy Pfeifer (ehemals SC Freiburg) konnte unsere Abwehr immer wieder fordern und ein ums andere Mal vor Probleme stellen. Aber auch wir zeigten durchaus Gegenwehr und waren nicht chancenlos. Dann fasste sich Monja aus ca. 30 Metern ein Herz und konnte mit einem tollen Schuss unter die Latte (Marke Tor des Monats) das 1-0 erzielen. Bis zur Halbzeit hätte Selina fast das 2-0 mit einem Solo und knappen Schuss neben den Pfosten erzielt, jedoch hätte es bei 2 Großchancen von Schliengen auch 2-2 stehen können, Sophia und Luisa klärten in höchster Not glänzend. Zur 2.Halbzeit gab es einen großen Bruch in unserem Spiel, die Schliengener legten 2 Gänge zu und setzten uns unter Druck. Wir kamen ständig einen Schritt zu spät und verloren die Mehrzahl an Zweikämpfen. Die logische Folge war der Ausgleich und die Führung durch die anfangs erwähnte, brandgefährliche Gästestürmerin. Die Vorzeichen standen nun schlecht, aber irgendwie haben wir es wieder mal geschafft uns aus der Situation herauszuziehen. Es gab einige Wechsel bzw. Umstellungen und tatsächlich konnten wir das Spiel wieder nach vorne verlagern. Diandra hätte bereits fast den Ausgleich erzielt, als kurz danach Hanne einen Zweikampf am 16er gewinnen konnte und Selina mit links ins obere Toreck den umjubelten Ausgleich erzielte. Auch danach versuchten beide Teams noch den Siegtreffer nachzulegen, dann pfiff der gut leitende Schiri Valentin Hodler ab. Wir haben nunmehr die Serie der "Spitzenspiele" mit 3 Unentschieden, 1 Sieg und 1 Niederlage (SC Freiburg) hinter uns und gehen mit nur 1 Niederlage aus den letzten 12 (!) Saisonspielen sicherlich gestärkt in die restlichen Rückrundenspiele. Gespielt haben: Sophia Häberle, Luisa Krämer, Franziska Lais, Liliane Braunstein, Laura Muley,Monja Anselm, Diandra Herzog, Annika Spanjer, Larissa Walter, Selina Eichhorn, Hanne Wiederkehr, Janina Gießler, Anna-Lena Spothelfer, Tina Bock

 

Spiel Nr.18/12.04.2015 SG Hochrhein-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 1-3 (Tore: 2xTina Bock,Liliane Braunstein)

 

Mit dem Auswärtsspiel in Hohentengen hatten wir die längste Auswärtsfahrt zu bewältigen, diese dauerte vom Treffpunkt um 9 Uhr bis zur Rückkehr um 18 Uhr volle 9 Stunden(!!). Vor dem Spiel fielen ganz kurzfristig Monja A. und Laura M. krankheitsbedingt aus. Zuerst das Positive: Wir haben einen Rückstand gedreht, 3 Punkte geholt, die Gastgeber waren fair und freundlich, das Wetter und die Spaghetti im Clubheim waren toll. Einen besonderen Dank vom Trainerteam und den Mädels geht daher an Werner für die Spaghettispende, super Idee. Auch positiv zu erwähnen ist unsere langzeitverletzte Spielerin Laura Schoubrenner, welche die Mannschaft immer unterstützt und derzeit auch das Torwarttraining übernommen hat, klasse Laura.

Zur ersten Halbzeit gibt es nicht viel zu sagen, die war nämlich zum vergessen: 0-1 Rückstand gegen tapfere Gastgeber.....In der Halbzeit wurde etwas deutlicher die Einstellung zum heutigen Spiel&Gegner angesprochen, mit diesem Zwischenstand wollte schließlich keiner die Heimreise antreten. Dementsprechend wurden wir nun stärker und konnten das Spiel bestimmen, allerdings ohne wirklich (gerade fussballerisch) zu überzeugen. Aber Einstellung, Wille und Zweikampfverhalten waren nun vorhanden und so konnte die eingewechselte Tina Bock mit einem schönen Kopfball den Ausgleich erzielen. Es gab nun doch einige klaren Torchancen, welche leider stellenweise kläglich vergeben wurden. Jedenfalls waren wir am Drücker und so konnte Liliane Braunstein eine der Chancen zur 2-1 Führung nutzen, Tina Bock erzielte mit gutem Einsatz ihr 2.Tor zum Endstand von 3-1. Gespielt haben: Sophia Häberle,Luisa Krämer,Franziska Lais, Liliane Braunstein, Diandra Herzog,Annika Spanjer,Larissa Walter,Selina Eichhorn,Hanne Wiederkehr,Tina Bock, Emma Weide,Alexandra Lais,Rebecca Günther

 

Spiel Nr.19/18.04.2015 SG Mahlberg-Orschw./Friesenh.-Spfr.Eintracht Freiburg 2-1 (Tore:2xSelina Eichhorn)

 

Am Samstag konnten wir die Mädels der Sportfreunde Eintracht FR zum Heimspiel begrüßen, diese sind mittlerweile schon zu "alten Bekannten" aus Bezirksligazeiten geworden. Die Spiele in der Vergangenheit waren immer sehr ausgeglichen und meistens nur mit einem knappen Ergebniss, so auch dieses Mal. Wir wußten, dass die Freiburger Mädels spielstark sind und auch eine Torjägerin in Ihren Reihen haben. Ohne Liliane,Tina und Larissa begann die Partie für uns recht gut, schon nach 3 Minuten die Führung durch eine schöne Einzelleistung von Selina. Bis Mitte erster Halbzeit haben wir die Partie bestimmt, es gab noch 2-3 klare Einschussmöglichkeiten, auf die Konter der Freiburger mußten wir jedoch immer wieder aufpassen. Kurz vor Halbzeit der wichtige Treffer zum 2-0, wieder durch Selina. In der 2.Halbzeit wurden die Freiburger vor allem spielerisch stärker und waren uns in diesem Punkt überlegen, allerdings konnten wir mit Einsatz und Wille einigermaßen gegenhalten und hatten selbst auch weitere Tormöglichkeiten. Bei einem Konter und Körperkontakt im Strafraum pfiff der gut leitende Schiri Elfmeter für den Gegner, dieser wurde jedoch über das Tor geschossen. Die Freiburger zeigten eine gute Moral und machten kurz darauf den verdienten Anschlusstreffer durch ihre Torjägerin, was uns nochmals 10 spannende Schlussminuten bescherte. Mit letztem Einsatz wurde das Spiel ohne weitere Tore zu Ende gebracht, mit einer guten Portion Glück hatten wir 3 Punkte geholt. Ehrlicherweise muß gesagt werden, dass die Freiburger ein Unentschieden verdient gehabt hätten und ein guter Gegner war bzw. in der Tabelle eigentlich weiter nach vorne gehören. Aber auch so eine Mannschaft muß man erstmal schlagen und das haben wir geschafft......Nun geht es in die letzten 5 Spiele und da wollen wir nochmals alles geben, auch wenn es eine wirklich lange und anstrengende Saison ist. Derzeit profitieren wir auch von unserem großen Kader, so können wir die Ausfälle (Schule,Krankheit etc.) ganz gut auffangen und alle kommen in dieser Saison zum Einsatz. Gespielt haben: Sophia Häberle,Luisa Krämer,Franziska Lais,Diandra Herzog,Annika Spanjer,Selina Eichhorn,Hanne Wiederkehr,Emma Weide,Leonie Frank,Alexandra Lais,Rebecca Günther,Laura Muley,Janina Gießler,Monja Anselm,Chiara Seger

 

Spiel Nr.20/25.04.2015 FC Wittlingen-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 2-0

 

Nach 14 Spielen mit nur einer Niederlage (SC Freiburg) haben wir mit der wohl schlechtesten Saisonleistung, gegen richtig gute Mädels vom FC Wittlingen, eine verdiente Niederlage bekommen. Was sich in den letzten beiden Trainingswochen abzeichnete, war auf dem Platz die logische Folge. Der Gegner war läuferisch und spielerisch stärker, auch hat einigen Mädels gestern die Einstellung gefehlt bzw. standen völlig neben den Schuhen. Selbst das bisher so gute Zweikampfverhalten haben wir zuhause gelassen, vom Spielsystem ganz zu schweigen. Verrückt an der Sache: Obwohl es insgesamt ein verdienter Sieg für die Wittlinger Mädels war, hätten wir mit unseren Großchancen wieder was zählbares mitnehmen können, aber gestern waren wir auch hierzu nicht in der Lage. Luisa ragte mit ihrer Einstellung und ihrem Einsatz deutlich heraus, hierfür ein großes Lob. Die lange Saison macht sich derzeit ebenfalls bemerkbar, so kommt das spielfreie Wochenende sehr gelegen und wir können uns auf die letzten 4 Spiele vorbereiten. In diesen müssen wir uns jedoch deutlich steigern, damit wir die ingesamt sehr gute Saisonleistung bestätigen. Gespielt haben: Sophia Häberle,Luisa Krämer,Alexandra Lais,Diandra Herzog,Selina Eichhorn,Hanne Wiederkehr,Emma Weide, Leonie Frank,Rebecca Günther,Laura Muley,Monja Anselm,Liliane Braunstein,Chiara Seger,Larissa Walter

 

Spiel Nr.21/10.05.2015 FC Hausen-SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. 0-3

(Tore Diandra Herzog,Tina Bock,Selina Eichhorn)

 

Am Samstag ging es nach einem spielfreien Wochenende ins Wiesental zum FC Hausen. Vielleicht kamen wir deshalb in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, obwohl der FC Hausen eine Spielerin weniger auf den Platz schickte. Die gegnerische Mannschaft konnte mit viel Kampfgeist sehr gut mithalten und hatte sogar die besseren Möglichkeiten zum Abschluss zu kommen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich Diandra über links in den Strafraum durchsetzen und erzielte den 1:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit hatten wir den Gegner besser im Griff, die Pässe wurden genauer und auch das Spiel nach vorne wurde besser. Nach einer schönen Einzelaktion von Tina konnten wir die Führung zum 2:0 ausbauen. Nach einem schönen Pass von Monja durch die Abwehrreihen des Gegners erzielte Selina dann noch das 3:0. Aufgrund der guten 2. Halbzeit konnten wir somit die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Gespielt haben: Sophia Häberle, Larissa Herzog, Luisa Krämer, Hanne Wiederkehr, Alexandra Lais, Franziska Lais, Janina Giessler, Diandra Herzog, Emma Weide, Selina Eichhorn, Leonie Frank, Tina Bock, Monja Anselm, Annika Spanjer, Chiara Seger

 

Spiel Nr.22/16.05.2015 SG Mahlberg-Orschw./Friesenh. -TuS Bonndorf 2-2 (Tore Selina Eichhorn,Leonie Frank)

 

Bei guten äußerlichen Bedingungen begrüßten wir am Freitag abend die Gäste aus dem Schwarzwald zum zweitletzten Heimspiel. Mit einem Sieg hätten wir die Aussichten auf Platz 3 in der Verbandsliga verbessern können. Am Ende gab es einen nicht unverdienten Punktgewinn für Bonndorf durch zwei direkt verwandelte Freistösse nach unnötigen Fouls. Gemessen an den Torchancen aus dem Spiel heraus, hätten wir das Spiel klar gewinnen können und müssen uns daher an die eigene Nase fassen, dass dies nicht geklappt hat. Die ersten 15 Anfangsminuten waren ordentlich und brachten schon 3 klare Torchancen. Dann kämpfte sich Bonndorf in das Spiel und wir verloren komplett die Ordnung. Stockfehler,Passfehler und techn. Mängel häuften sich, dazu das 0-1 durch einen vermeidbaren Freistoss, dann war Halbzeit. Die positive Reaktion der Mannschaft kam tatsächlich wie erhofft und wir legten in der 2.Halbzeit ein paar Gänge zu. Das 1-1 durch Selina und kurz darauf das 2-1 durch das erste Tor von Leonie, nun hatten wir die beste Phase. Das 3-1 wurde mehrfach (leichtfertig) vergeben und so kam es wie es kommen mußte, der Ausgleich durch die beste Gästespielerin wieder durch einen direkt verwandelten Freistoss. Die letzte Viertelstunde war dann wieder ohne Ordnung und ziemlich unansehnlich, dann pfiff der gut leitende Schiri ab. Positiv: Das erste Tor von Leonie, das Auftreten der Mannschaft direkt nach der Halbzeit. Negativ: Die liegengelassenen 2 Punkte, die mangelnde Konzentration und Einsicht einiger Mädels vor, während und nach dem Spiel. Gespielt haben: Sophia Häberle,Larissa Walter,Luisa Krämer,Hanne Wiederkehr, Alexandra Lais,Franziska Lais,Diandra Herzog,Emma Weide,Selina Eichhorn,Leonie Frank,Monja Anselm,Annika Spanjer,Sharon Schuh,Laura Muley

 

Spiel Nr.23/22.05.2015 TuS Binzen-SG Mahlberg-Orsch./Friesenh. 0-1 (Tor Larissa Walter)

 

Nachdem wir unter der Woche mannschaftsintern viel miteinander gesprochen haben, fuhren wir zum letzten Auswärtsspiel nach Binzen. Wir wollten uns mit einem Sieg ein Positiverlebnis verschaffen und unbedingt den 5.Platz in der Verbandsliga sichern, weiterhin stand unmittelbar nach dem Spiel unser Schweizausflug (Turnier am Zuger See) an. Zu Beginn waren wir deutlich überlegen und hatten wieder einige Torchancen, Larissa konnte eine dieser Chancen zur Führung verwerten. Leider haben wir es danach bis zum Schlusspfiff versäumt eine beruhigendere Führung auszubauen, außerdem hielten die Binzener mit gutem, fairen Einsatz dagegen. So musste man doch ab und zu um den Sieg etwas zittern, schlussendlich hielt Sophia im Tor und unsere Abwehr die 3 Punkte fest und so konnte Hanne den Spruch des Wochenendes anbringen: "Hauptsach gwonne" (HG) Unmittelbar nach dem Spiel ging es ins Sporthotel nach Waldshut und am nächsten Tag zum Turnier an den Zuger See, von welchem wir am Samstag abend wieder wohlbehalten zurückgekommen sind. Gespielt haben: Sophia Häberle,Larissa Walter, Diandra Herzog,Luisa Krämer,Alexandra Lais,Franziska Lais,Emma Weide,Selina Eichhorn,Monja Anselm,Annika Spanjer,Sharon Schuh,Laura Muley,Rebecca Günther,Hanne Wiederkehr,Liliane Braunstein

 

Spiel Nr.24/07.06.2015 SG Mahlberg-Orsch./Friesenh.-ESV Waldshut: 3-2 (Tor Tina Bock,Monja Anselm,Selina Eichhorn)

 

Vor dem letzten Saisonspiel hat sich unseren Mädels Chance eröffnet, mit einem Sieg den 3.Tabellenplatz zu erreichen. Diese Möglichkeit wollten wir nutzen und haben uns in der Kabine entsprechend motiviert. Zur Motivation hat ebenfalls das gemeinsame Eisessen vor der Begegnung beigetragen, vielen Dank an Ralf Gässler und Stefan Eichhorn für die Spende. Bei warmen Temperaturen entwickelte sich ein gutes und spannendes Spiel. Waldshut war der erwartet starke Gegner und konnte mit einem Angriff über die rechte Seite in Führung gehen. Unser Team hielt gut dagegen, sowohl kämperisch, aber auch mit spielerischen Mitteln. Tina Bock war es vorbehalten, in ihrem letzten Jugendspiel den Ausgleich zu erzielen, mit schönem Einsatz und Willen brachte sie den Ball über die Linie. Waldshut blieb die Antwort nicht schuldig und ging 2 Minuten später wieder in Führung, die beste Gästespielerin tankte sich mit einer feinen Einzelleistung durch unsere Abwehr und konnte zum 1-2 einschieben, da haben wir es ihr aber auch zu leicht gemacht. Stellenweise erinnerte das Spiel an das 3-3 aus der Vorrunde in Waldshut, auch dort war es ein interessantes Duell. Kurz vor der Halbzeit dann der Ausgleich durch Monja Anselm mit einem Schuss nach schöner Einzelleistung. Nach der Halbzeitpause war klar, dass wir nach 2maligem Rückstand nun den Windvorteil ausnützen und den Sieg erzielen wollten. Insgesamt ließ das Niveau (auch wärmebedingt) etwas nach und es gab auf beiden Seiten ein paar Fouls. Dann ein langer Ball, Selina war mal wieder am schnellsten und schob tatsächlich zur 3-2 Führung ein. Die letzten 20 Minuten konnten wir das Ergebnis verteidigen und so pfiff der Schiri unter großem Jubel ab. Als 10 Minuten später die anderen Ergebnisse bekannt wurden, gab es nochmals großen Jubel, wir waren tatsächlich Tabellendritter geworden und haben im letzten Spiel gemeinsam nochmals gezeigt, was als Team möglich ist. Unseren "alten Hasen" (Tina,Janina,Diandra, Larissa) konnten wir nochmals ein schönes Abschlußspiel liefern, bevor diese nun zu dem Damen aufrücken. Vielen Dank vom gesamten Trainerteam an alle Mädels, besonderes für die tollen T-Shirts!! Danke auch an alle Helfer, Fahrer, Spender und sonstige Beteiligten, ohne die eine solche Verbandsligasaison nicht möglich gewesen wäre. Gespielt haben: Sophia Häberle, Luisa Krämer,Hanne Wiederkehr,Franziska Lais, Alexandra Lais,Rebecca Günther,Laura Muley,Emma Weide,Selina Eichhorn,Monja Anselm,Annika Spanjer,Liliane Braunstein und in ihrem letzten Jugendspiel: Tina Bock, Janina Gießler, Diandra Herzog, Larissa war mit der Schule in Berlin.  Machts gut Mädels!!

 

Berichte: B.B.

 

Ergebnisse Rückrunde:

Datum Uhrzeit Spiel
14.03.2015, Sa.

14:00 Uhr

SV Wollbach - SG Mahlberg 0:1 (0:0)
Sportplatz Wollbach (TuS Bus)

18.03.2015, Mi. 17:00 Uhr

SG Mahlberg - SC Freiburg U14 1:4 (0:2)
Sportplatz Mahlberg

21.03.2015, Sa.

12:30 Uhr

SG Mahlberg - PTSV Jahn Freiburg 0:0
Sportplatz Friesenheim
28.03.2015, Sa.

13:30 Uhr

SC Sand U14 - SG Mahlberg 0:1 (0:0)
Sportplatz Sand (TuS-Bus)
04.04.2015, Sa.

12:30 Uhr

SG Mahlberg - SF Schliengen 2:2 (1:0)

Sportplatz Friesenheim

12.04.2015, So.

13:00 Uhr

SG Hochrhein - SG Mahlberg 1:3 (1:0)
Sportplatz Hohentengen (TuS-Bus)
18.04.2015, Sa.

12:30 Uhr

SG Mahlberg - SF Eintracht Freiburg 2:1 (2:0)
Sportplatz Friesenheim

25.04.2015, Sa.

16:00 Uhr

FC Wittlingen - SG Mahlberg  2:0 (1:0)
Sportplatz Wittlingen (TuS-Bus)
09.05.2015, Sa.

16:00 Uhr

FC Hausen - SG Mahlberg  0:3 (0:1)
Sportplatz Hausen (TuS-Bus)
15.05.2015, Fr.

18:00 Uhr

SG Mahlberg - TuS Bonndorf 2:2 (0:1)

Sportplatz Friesenheim

22.05.2015, Fr. 17:00 Uhr TuS Binzen - SG Mahlberg  0:1 (0:1)
Sportplatz Binzen (TuS Bus)
07.06.2015, So. 17:00 Uhr

SG Mahlberg - ESV Waldshut 3:2 (2:2)

Sportplatz Friesenheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Mahlberg-Orschweier
Vielen Dank für Euren Besuch auf unserer Jugendhomepage!

Besuchte Seiten